Peter Pasetti


Schauspieler • Sprecher
Peter Pasetti Poster

Leben & Werk

Peter Pasetti begann seine Karriere als Filmschauspieler bereits in den 1940er- Jahren. Seit Beginn der 1960er-Jahre war er in fast unzähligen Fernsehfilmen, -Serien und -Reihen zu sehen.

Peter Viktor Rolf Pasetti wurde am 8. Juli 1916 als Sohn des Bühnenbildners Leo Pasetti in München geboren. Pasetti studierte Schauspiel und Musik und hatte bereits Mitte der 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts erste Bühnenengagements. 1940 gab er im Film „Das Fräulein von Barnhelm“ sein Leinwand-Debüt. Nach dem Zweiten Weltkrieg trat Pasetti in Filmen wie „Die kupferne Hochzeit“ (1948) unter der Regie von Heinz Rühmann, „Sehnsucht nach dir“ (1952) neben Margot Hielscher oder „Jonny rettet Nebrador“ (1953) an der Seite von Hans Albers auf. 1957 wirkte er im DEFA-Spielfilm „Spielbank-Affäre“ (1957) mit. Anfang der 1960er-Jahre konzentrierte sich Pasetti vorwiegend auf die Arbeit für das Fernsehen und war in fast unzähligen Produktionen zu sehen. So spielte er in Fritz Umgelters TV-Mehrteiler „Am grünen Strand der Spree“ (1960) mit und übernahm die Rolle des Santarin in Alfred Vohrers Simmel-Adaption „Und Jimmy ging zum Regenbogen“ (1971). Dauergast war Pasetti auch in Krimi-Reihen wie „Derrick“ und „Der Alte„. 1992 hatte er in der „Derrick“-Episode „Ein seltsamer Ehrenmann“ seinen letzten TV-Auftritt. Peter Pasetti war mit seiner markanten Stimme Held zahlreicher Hörspiel-Reihen und Synchronsprecher für einige Hollywood-Größen. So war er unter anderem als Sherlock Holmes in der BR-Hörspiel-Reihe um den Meisterdetektiv zu hören, als Alfred Hitchcock in den „Die drei ???“-Hörspielen oder als Skeletor in zahlreichen „Master of the Universe„-Episoden. Peter Pasetti starb am 23. Mai 1996 in Dießen am Ammersee.

Peter Pasetti wurde 1973 mit dem Bundesverdienstkreuz für seine schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet. 1986 erhielt er das „Filmband in Gold“ für sein „langjähriges und hervorragendes Wirken im deutschen Film“. Der Schauspieler war drei Mal verheiratet. Seine zweite Ehefrau war die Sängerin und Tänzerin Margot Werner.

Filme und Serien

Kommentare